Bilderbox-Spezial: Tolle Gestaltungstipps

Einer unserer absoluten Top-Seller ist die Bilder-Box mit 25 oder 50 Fotos im Retro-Stil. Wir wollen Dir heute ein paar tolle Gestaltungstipps geben, was Du mit den Fotos aus der Bilderbox anstellen kannst. Denn nicht jedes Bild muss irgendwo in einem Fotoalbum landen oder in der Schublade verschwinden. Stattdessen gibt es viele schöne Gestaltungsmöglichkeiten, um die eigenen vier Wände individuell und mit den Lieblingsmotiven umzugestalten: auf kreative Art Bilder anordnen, Bilder aufhängen mit einer Schiene oder einfach Fotos an die Wand kleben. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Eine Fotocollage aus 10 Bildern
Bilder als Collage anordnen ist der zeitlose Klassiker.

Bilder an die Wand kleben und Collagen kreieren

Die einfachste Option, mit den Fotos aus unserer Bilderbox kreativ zu werden, ist, wenn Du Deine Motive als Collage an der Wand anordnest. Die Möglichkeiten sind hier nahezu unbegrenzt. Du könntest zum Beispiel neben den Fotos auch Magazin-Ausschnitte, Typografien und andere Gegenstände mit einbeziehen. Oder Du suchst dir zunächst einen passenden Hintergrund, lässt diesen als Poster drucken und komplettierst die Wandgestaltung mit Bildern, die Du ganz nach Deinem Wunsch auf dem Poster anordnest und anbringst.

Fotos auf besondere Weise aufhängen

Ebenso einfach ist es, die Bilder kreativ aufzuhängen und ganz unterschiedliche Techniken und Materialien dafür zu verwenden. Von der Metallschiene und Magneten über Flexi-Seile bis hin zur einfachen Schnur.

Bilder aufhängen mit Schiene

Eine einfache Variante besteht darin, Metallschienen an der Wand anzubringen, an denen sich mittels Magneten einzelne Fotos kreativ aufhängen und auch immer wieder schnell austauschen bzw. neu anordnen lassen. Alternativ zur Schiene kann es auch gleich eine Magnetwand werden, die nicht nur dekorativ, sondern auch praktisch wird, da sich Dokumente und Dinge wie Konzerttickets hier einfach aufbewahren lassen.

Bilder aufhängen mit einer Schnur

Alternativ und noch viel einfacher: zum Bilder aufhängen eine Schnur benutzen. Das Tolle an der Schnur ist, dass sie einerseits einfach angebracht ist und Du andererseits ganz unterschiedliche Gestaltungsoptionen damit hast. Du kannst kleine Löcher in den Rand des Fotos machen und die Schnur durch die Fotos hindurchfädeln, die Bilder mithilfe von Klammern fixieren oder die Schnur von der Decke hängen lassen und unten das Foto mit einer Klammer befestigen. Alternativ kannst Du auch kleine Rahmen aus der Schnur formen und die Bilder aufhängen (mit Seil-Rahmen, den Du individuell formst).

Fotos sind an Draht aufgehängt, dazwischen hängen alten Fotoapparate.
Bilder mit Seil oder Draht von der Decke hängen zu lassen funktioniert auch ohne Retro-Kameras als Deko.

Mehrteilige Bilder aufhängen

Eine weitere Möglichkeit, Bilder kreativ aufzuhängen, erfordert etwas Vorarbeit und am besten auch Bildbearbeitungskenntnisse. Du kannst beispielsweise ein Foto so zuschneiden, dass das Motiv auf mehrere Einzelbilder aufgeteilt wird, die separat gedruckt werden. Anschließend fügst Du sie an der Wand wieder zu einem Gesamtmotiv zusammen, lässt dabei aber kleine Abstände oder drehst einzelne Teile leicht, um den Effekt der Trennung zu bewahren.

Temporäre Lösung: Gasgefüllte Ballons

Wenn Du die Bilder nur als temporäre Dekoration benutzen möchtest, kannst Du sie auch einfach mit einer Schnur an mit Gas gefüllten Ballons befestigen. Besonders für Hauspartys ist das eine tolle Idee. Die Erinnerungen und Schnappschüsse schweben dann zwischen Freunden, Familie und Bekannten durch den Raum und lockern die Stimmung auf.

Unendlich viele Ideen

Um Fotos dekorativ aufzuhängen gibt es vermutlich hunderte Tipps, Tricks, Kniffe und Bastelratschläge. Wenn Du selbst einen unserer Tipps ausprobieren möchtest oder eigene tolle Ideen hast, ist unsere günstige Bilderbox ideal dafür. Und falls Du tolle Ideen entwickelst, die Du mit uns und den anderen Lesern teilen willst, kannst Du dies ja als Kommentare tun – wir würden uns freuen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha *