Die 5 schönsten Ziele für Silvester

Wenn Dich die immer gleichen Fotos der heimischen Silvesterfeier langweilen, dann solltest Du Dir für den kommenden Jahreswechsel vielleicht mal Gedanken über Silvester an einem anderen Ort machen. Der feierliche Übergang in ein neues Jahr sieht überall anders aus. Oftmals werden uralte Bräuche und Traditionen gepflegt. An anderen Orten wiederum kommt Silvester ganz ohne Feuerwerk aus, wieder andere hingegen lassen es so richtig krachen. Aber alle Orte haben eines gemeinsam: Sie bilden eine wunderbare Kulisse für spektakuläre Silvester-Fotos der etwas anderen Art.

Buntes Feuerwerk über einer Stadt.
Ein Feuerwerk der Superlative.

5 Silvesterfeiern der besonderen Art

1. Silvester in den Bergen

Im deutschen Flachland gibt es im Winter bekanntlich keine Schneegarantie. In den Bergen hingegen sieht der Winter noch richtig nach Winter aus. Begeisterte Wintersportler verbinden die Feiertage ohnehin gerne mit einem Urlaub in den Bergen. Eine Silvesterfeier vor winterlicher Berglandschaft ist nicht nur herrlich zünftig, sondern bietet auch eine Menge toller Motive – insbesondere das leuchtende Feuerwerk, das vom Schnee reflektiert wird.

2. Silvester am Meer:

Wenn Du Dich am Feuerwerk sattgesehen hast und Dir an Silvester andere Dinge wichtiger sind, dann ab auf die Insel! Die beliebte nordfriesische Insel Sylt ist an Silvester frei von entflammbarem Feuerwerk, ein paar Knallbonbons sind aber durchaus erlaubt. Anstelle von Feuerwerk begegnet man lauter merkwürdig verkleideten Leuten – den Omtaakelten. Beim Maskenlaufen handelt es sich um einen alten Ost-Sylter Brauch, bei dem an Silvester Kinder und Erwachsene maskiert von Haus zu Haus ziehen und traditionelle Lieder und Gedichte vortragen. Doch das ist nicht das einzige Sylter Ritual: Am Tag nach Silvester wagt sich jedes Jahr eine Reihe mutiger Schwimmer in die eiskalten Fluten der Nordsee, um am alljährlichen Neujahrsbaden teilzunehmen. Wem das zu kalt ist, der kann das Geschehen mit einem warmen Punsch in Händen beobachten und tolle Fotos von dem Spektakel machen.

3. Zweimal Silvester feiern:

Wenn Du ein großer Fan von Silvester bist, gibt es einen oder besser gesagt zwei Orte im hohen Norden Lapplands, an denen Du zwei Mal um Mitternacht anstoßen kannst. Die beiden Ortschaften Haparanda in Schweden und Tornio in Finnland sind nur durch einen Fluss voneinander getrennt, liegen zeitlich aber eine Stunde voneinander entfernt. Denn Schweden und Finnland befinden sich in unterschiedlichen Zeitzonen. In Finnland beginnt das neue Jahr eine Stunde früher als in Schweden, trotzdem feiern beide Orte traditionell gemeinsam Silvester. Wenn Deine Bilder vom finnischen Feuerwerk also misslungen sind, hast Du in Schweden eine zweite Chance.

Feiernde junge Menschen im Konfettiregen.
Feuerwerk oder nicht, gefeiert wird an Silvester fast überall auf der Welt.

4. Kostümparty zu Silvester:

Wenn Du eigentlich lieber Karneval als Silvester feierst, dann solltest Du den nächsten Jahreswechsel im englischen Weymouth, einer kleinen Küstenstadt in der Nähe von Dorset, verbringen. Hier wird jedes Jahr die größte Kostüm-Silvesterparty gefeiert. Der Dorfplatz mit der bunten Uhr ist der Ort, an dem um Mitternacht auf das neue Jahr angestoßen wird. Von dort aus geht es in schrägen Kostümen auf eine der vielen Partys zwischen Stadtzentrum und Hafen. Hier entsteht häufig eine ganze Reihe lustiger Partyfotos.

5. Silvester mit dem größten Feuerwerk der Welt:

Silvester in klirrender Kälte zu feiern, ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Auf der portugiesischen Insel Madeira herrschen an Silvester angenehme 20 Grad. Aber das ist nicht das einzige Highlight an Silvester auf Madeira, denn dort wird auch das größte Feuerwerk der Welt veranstaltet, das es sogar bis ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft hat. Hier sind also Feuerwerksfotos der Superlative möglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha *