Happy New Year: die perfekten Silvester-Fotos

Silvester ist eine wunderbare Gelegenheit, tolle Fotos zu machen. Allerdings ist es auch eine echte Herausforderung, schöne Bilder vom Feuerwerk zu knipsen. Dagegen gelingen die Fotos der Silvesterparty noch verhältnismäßig einfach und die Stimmung kann mit der Kamera gut eingefangen werden. Die Aufnahmen vom Feuerwerk vor dem dunklen Nachthimmel sind leider meist unscharf und verwackelt. So ärgerlich es ist, so verständlich ist es auch, denn kurz aufleuchtende Feuerwerkskörper und Raketen lassen sich vor einem dunklen Hintergrund nur schwer ablichten. Das heißt aber nicht, dass es unmöglich ist, gelungene Aufnahmen vom Silvester-Feuerwerk zu machen. Wir verraten dir, wie Du an Silvester das Feuerwerk fotografierst – ganz ohne Verschwimmen, falsche Belichtung und lästiges Verwackeln.

Die Worte „Happy New Year“ auf schwarzem Grund
Guten Rutsch, frohes neues Jahr und viele schöne Fotos wünschen wir.

Silvester-Feuerwerk fotografieren: Tipps

Das Feuerwerk um Mitternacht ist der Höhepunkt der alljährlichen Silvesterfeier. Zudem sehen die explodierenden Lichtkaskaden vor dem dunklen Nachthimmel jedes Jahr aufs Neue eindrucksvoll aus und sorgen für die besondere Silvesterstimmung. Leider ist es aber auch nicht ganz einfach, gelungene Fotos vom Feuerwerk zu machen; Rauchschwaden oder zu starke Kontraste lassen Silvester-Fotos schnell misslingen. Manchmal ist die Kamera bei den ganzen Lichtern auch schlicht überfordert und löst zu spät aus, was dann ein schwarzes Bild statt wunderschöner Farbenpracht zur Folge hat. Doch schöne Fotos vom Silvester-Feuerwerk sind keine Zauberei, mit ein paar Tricks und Kameraeinstellungen gelingen sie auch Dir:

  • Gegen das Verwackeln hilft ein Stativ, besonders dann, wenn die Lichtverhältnisse schwierig sind. Wenn kein Stativ vorhanden ist, kann die Kamera auch auf einem festen Untergrund wie einer Mauer platziert werden.
  • Der Fokus sollte in den Einstellungen auf „unendlich“ gestellt werden, damit die Kamera nicht verzögert auslöst.
  • Der Blitz sollte ebenfalls ausgestellt sein, denn er beleuchtet all das, was sich zwischen der Kamera und dem Feuerwerk befindet und zumeist nicht mit aufs Bild soll, wie etwa der Rauch, der rund um das Feuerwerk entsteht.
  • Der ISO-Wert an der Kamera sollte nicht zu empfindlich eingestellt sein. Ein niedriger ISO-Wert von 100 ist perfekt, damit kann die Kamera die kurzzeitig erscheinenden Lichter des Feuerwerks gut einfangen.
  • Die richtige Belichtungszeit für gelungene Silvester-Fotos liegt zwischen 0,5 und 6 Sekunden und ist das A und O. Mit dieser Langzeitbelichtung nimmt die Kamera sämtliche Lichtnuancen mit auf, aber nicht die ungewollten Rauchwolken.
  • Da in vielen Ländern an Silvester Winter ist und sich Akkus bei niedrigen Temperaturen schneller entladen, solltest du unbedingt einen Ersatzakku mitnehmen. Diesen am besten in die Hosentasche oder in eine andere Tasche stecken, die nah am Körper und somit warm ist.
Feiernde Menschenmenge von hinten vor einem Feuerwerk
Die richtige Stimmung an Silvester einzufangen ist nicht einfach.

Silvester-Fotos – Der krönende Jahresabschluss

Damit Deine Silvesterparty unvergesslich wird, sind Erinnerungsstücke wie Fotos perfekt geeignet, ob vom Silvesteressen, Bleigießen oder einfach vom Party-Geschehen – Fotos bleiben. Eine tolle Idee ist eine Fotowand auf der Party. Dafür ist eine Sofortbildkamera das perfekte Hilfsmittel. Jeder Gast macht ein Foto und schreibt etwas dazu. Oder Du stellst Accessoires bereit, mit denen sich Deine Gäste als eines der bekannten Glückssymbole an Silvester verkleiden, etwa als Schornsteinfeger, Kleeblatt oder Marienkäfer. Eine besondere Freude machst Du Deinen Gästen, wenn Du die besten Fotos der Silvesterfeier in einer dekorativen Bilderbox an alle, die da waren, verschenkst. So kann sich jeder Deiner Gäste an die unvergesslichen Momente erinnern, selbst dann, wenn die Party etwas heißer herging. Das posterXXL-Magazin wünscht einen guten Rutsch!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha *