Hochzeitszeitung

Ideen für eine Hochzeitszeitung – Sei der Held des Festes

Zu einer Hochzeit gibt es viele Traditionen und Bräuche, die wir mit Freuden pflegen. Dazu gehören u.a. das Strumpfband, der Polterabend und das Fangen des Brautstraußes. Doch noch viel wichtiger ist der Brauch, während der Feier Anekdoten über das Brautpaar zu erzählen, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen und sowohl Braut als auch Bräutigam noch besser kennenzulernen. Und wie geht das besser als mit einer Hochzeitszeitung? Denn diese ist ein Portfolio aus Momenten, Lebensabschnitten und Geschichten rund um die Brautleute. Wir haben für Dich verschiedene Ideen für eine Hochzeitszeitung zusammengestellt, mit denen Du alle Anwesenden zu Tränen rühren wirst.

Geschichten schreiben das Leben

Eine Hochzeit ist ein sehr emotionaler Moment – nicht nur seitens des Brautpaares, sondern natürlich ebenfalls für die Gäste. Gemeinsam erlebt man, wie zwei Menschen einander ein Versprechen geben, welches natürlich den Rest des Lebens halten soll. Sich lieben und ehren, einander treu bleiben, in guten wie in schlechten Zeiten. Doch nicht nur die Trauung selbst lässt uns die eine oder andere Träne vergießen. Sondern ebenfalls die Storys der Verwandten und Freunde über das Brautpaar. Ideen für die Hochzeitszeitung sollten daher immer Momente aus dem Leben der Braut und des Bräutigams beinhalten. Denn diese sind nicht nur in Märchen der Klebstoff, aus dem Träume gemacht sind. Auch im realen Leben hat jedes Ereignis dazu geführt, dass die zwei wichtigsten Personen des Tages einander gefunden haben.

Eine Hochzeitszeitung selbst gestalten – diese Ideen dürfen nicht fehlen

Offene Zeitung




Du kannst eine Zeitung für den Hochzeitstag mit einem normalen Buch vergleichen: Du benötigst ein Deckblatt, ein Vorwort, guten Inhalt, persönliche Texte, Hochzeitssprüche und ein alles abrundendes Ende für Deine Hochzeitszeitung. Um jede Seite mit Witz und Charme zu füllen, liegst Du mit diesen Ideen eigentlich niemals falsch:

1. Steckbrief:
Den Anfang sollte ein Steckbrief der Braut und des Bräutigams machen. Fasse die wichtigsten Facts der beiden auf jeweils einer A4-Seite zusammen und untermale die Informationen mit einer ansprechenden Portrait-Aufnahme.

2. The Story behind: Das Kennenlernen:
Es gibt Geschichten, die können wir einfach nicht oft genug hören. Diese ist eine davon. Befrage das Brautpaar, wie sie sich kennengelernt haben, wer wen angesprochen hat und welche Gefühle in diesem Moment in ihnen tobten. Eine besondere Idee für die Hochzeitszeitung: Stelle die Antworten auf jede Frage einander gegenüber. Es ist immer lustig zu sehen, wie sich die einzelnen Versionen unterscheiden.

3. Der Antrag:
Ein weiterer Magic Moment ist der Antrag. Wer hat gefragt, wo fand er statt und was war das Besondere? Nicht nur Du willst Details wissen, die Gäste mit Sicherheit auch! Also kitzle jede noch so unbedeutend erscheinende Kleinigkeit aus Deinen Gesprächspartnern heraus.

4. Anekdoten der Familien und Freunde:
Jeder hat etwas zu erzählen, denn jede mit einer Einladungskarte zur Hochzeit eingeladene Person hat ganz besondere Momente entweder mit der Braut oder mit dem Bräutigam erlebt. Das können lustige, emotionale aber auch traurige Ereignisse sein, die euch zusammengeschweißt haben.

Ideen für die Hochzeitszeitung – Du musst das Rad nicht neu erfinden

Vergiss den Gedanken, dass Deine Hochzeitszeitung außergewöhnlichere Texte beinhalten muss, als es sie jemals gab. Es geht in erster Linie darum, dass die Liebe deutlich wird, die alle Gäste für das Brautpaar haben. Das Geschenk soll persönlich sein und Freude bereiten, nicht zwanghaft den ersten Preis für die beste Zeitung der Welt erhalten. Denn jedes Werk ist so individuell, wie es auch das Hochzeitspaar selbst ist. Versuche daher Ideen für die Hochzeitszeitung umzusetzen, die das Wesen von Braut und Bräutigam einfangen. Wie wäre es zum Beispiel:

  • Ein Stammbaum:
Schon immer war er der Inbegriff von Verbundenheit, denn er zeigt, wo jeder von uns herkommt. Ein Baum ist fest mit seinem Ursprung verwurzelt und doch gibt er jedem Ast die Möglichkeit, sich frei zu entfalten. Und genauso ist es in einer Familie. Unser Tipp: Wenn Du etwas Besonderes möchtest, dann gestalte den Stammbaum zum Beispiel im Comic-Stil.


  • Ein Rätsel:
Finde heraus, ob das Brautpaar wirklich auf einer Welle liegt und stelle so viele verrückte Fragen, wie Du möchtest. Die Antworten werden Dich nicht nur überraschen, sondern bestimmt auch zum Lachen bringen.

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Ideen für Hochzeitszeitungen. Schnapp Dir am besten die Trauzeugen und lass Dich auch von ihren Einfällen inspirieren. Bestimmt findet ihr gemeinsam noch weiteren lustigen Inhalt, der euch alle emotional abholen wird.

Das Wort zum Ende

Ideen für eine Hochzeitszeitung umzusetzen, bedeutet viel Arbeit, die im Hintergrund stattfindet, bis letztendlich ein fertiges Exemplar vorliegt. Wir empfehlen Dir daher, zu Beginn einen Zeitplan zu erstellen. Von wem benötigst Du welchen Inhalt und bis wann brauchst Du diesen? Denn wenn Du nicht von Anfang an eine Deadline festlegst, werden sich die Hochzeitsgäste mit ihren Beiträgen Zeit lassen – und Du gerätst später eventuell in Zeitnot.

Hochzeitszeitung
Nach oben